Traktorblech
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Traktorblech » Offenes Board » Übersicht und Einführung » TV Tip im Dezember » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen TV Tip im Dezember
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Rolf Rolf ist männlich
Admin

images/avatars/avatar-3.jpg

Dabei seit: 17.12.2006
Beiträge: 199
PLZ und Stadt: 44532 Lünen
Handynummer: 01713638849

TV Tip im Dezember Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Legenden der Landwirtschaft

Deutsche Traktor-Legenden

Der Hessische Rundfunk widmet in seinem Weihnachtsprogramm legendären Traktoren eine zweiteilige Fernsehdokumentation. Die beiden Sendungen am 25. und 26. Dezember bieten einen nostalgischen Blick auf alte Schlepper und zeigen bisher unveröffentlichtes Film-Material.

Traktor-Legenden: Der Anfang


FernsehenSendetermine
Teil 1: am 25. Dezember 2008 um 17.15 Uhr
Teil 2: am 26. Dezember 2008 um 17.15 Uhr


Wiederholung am 29. und 30.12.2008 um 22.15 Uhr

Ein Film von Oliver Schmid und Marcus Hansmann, Redaktion: Tom Klecker

Bulldog, Stier und Dieselross: Hinter diesen Namen verbergen sich Traktorlegenden, deren Faszination noch immer ungebrochen ist. Die behäbigen Giganten sind Synonyme für die Mechanisierung der Landwirtschaft und revolutionierten einst die bäuerliche Arbeit. Noch heute lassen sie die Herzen der Traktorfreunde höher schlagen. Die Dokumentation begibt sich auf die Spuren eines einzigartigen Abschnitts deutscher Technikgeschichte.

Dabei werden die außerordentlichen Konstrukteursleistungen und der kühne Erfindergeist aus der Blütezeit der tuckernden Riesen wieder zum Vorschein gebracht. Von Allgaier über Hanomag und Lanz bis hin zu Porsche und Zettelmeyer - über 100 deutsche Traktorproduzenten zählte das letzte Jahrhundert. Die Konstrukteure und Schlepperbauer entwickelten unzählige Typen und passten die Maschinen immer mehr an die Erfordernisse der modernen Landwirtschaft an. Doch die meisten Produktionshallen stehen inzwischen leer, der Duft von Diesel ist vielerorts verflogen.

Impressionen von den Dreharbeiten

Kaelble-Allgaier R 18 Baujahr 1949


Miag-Schlepper, LD 20, Baujahr 1940, mit einem MWM-Motor, das ist ein Standard-Industrie-Motor. Der Schlepper wurde früher für kleinere Fuhrunternehmen verwendet, zum Beispiel um Kohle oder ähnliche Dinge in den Großstädten auszufahren. Er wurde mitunter auch in kleineren landwirtschaftlichen Betriebe genutzt.


Vier Pferde kann er ersetzen, der erste in Großserie gebaute Kleinschlepper der Welt, der legendäre 11er Deutz. Der ab 1936 erhältliche "Bauernschlepper" erleichterte mit seinen 11 PS das Arbeitsleben der kleinen Landwirte erheblich.


Der Fendt Farmer 3S kostet 1967 um die 17.000 Mark, lässt sich 13 mal vorwärts und vier mal rückwärts schalten und soll Fendts obere Mittelklasse vertreten.


Dieses Dampfpflug-Gespann der Firma A. Heucke, aus dem Jahr 1928 leistet stolze 280 PS. Mit Ihrer Hilfe lassen sich an einem Tag zwanzig Hektar Acker pflügen. Hundertmal mehr als mit einem Pflug, den drei Pferde bewegen.


Ein wahrhaftiger Oldtimer, ein Straßenschlepper von Deutz mit festem Fahrerhaus - beliebt bei Fuhrunternehmen, Kohlenhändlern, Zirkusleuten...


... Eine echte Rarität - mit DDR-Geschichte bis heute. Dieser Deutz hier wurde 1942 gebaut, der Motor stammt aus der DDR, Baujahr 1963.

Ende der Neunziger Jahre ging schließlich die letzte deutsche Schlepperschmiede in internationalen Konzernbesitz über. Trotzdem wird die Legende am Leben gehalten. Unzählige Traktorfreunde suchen in alten Scheunen nach Zeugen der Vergangenheit. Tüftler und Sammler haben es sich zur Aufgabe gemacht, die alten Modelle und somit auch ein Stück Agrargeschichte zu bewahren.

Entwickler und Hersteller, Landwirte und Sammler spielen die Hauptrollen in diesem Film über ein atemberaubendes Kapitel Deutscher Technikgeschichte. Die zweiteilige Fernsehdokumentation zeigt „Deutsche Traktor-Legenden“ mit Filmausschnitten, die bisher unentdeckt in Archiven schlummerten, und wartet mit atemberaubenden Traktortests im Dienste der Fahrersicherheit auf.

Die Geschichte der deutschen Traktoren ist die Geschichte ihrer Konstrukteure, ihrer Hersteller, ihrer Benutzer und ihrer heutigen Bewahrer; sie erzählt von der Motorisierung der Landwirtschaft – und von Maschinen, die zu Legenden wurden. Teil 1 beleuchtet die Deutsche Traktorgeschichte von den Anfängen bis in die frühen 50er Jahre, Teil 2 zeichnet die Entwicklungen der 50er bis in die späten 80er Jahre nach.

__________________
Wenn es besser geht, ist gut nicht gut genug. Alle Anfragen direkt an rolf-kroemer@t-online.de oder 01713638849
25.12.2008 23:34 Rolf ist online E-Mail an Rolf senden Beiträge von Rolf suchen Nehmen Sie Rolf in Ihre Freundesliste auf Rolf eine private Nachricht senden
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Traktorblech » Offenes Board » Übersicht und Einführung » TV Tip im Dezember

Forensoftware: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH